Film

L’Affaire Maurizius

FR 1954, R: Julien Duvivier

Dienstag, 11. August 2020, 21.00 Uhr

Zeughauskino

L’Affaire Maurizius

FR 1954, R: Julien Duvivier, B: Julien Duvivier nach dem gleichnamigen Roman von Jakob Wassermann, K: Robert Lefebvre, D: Daniel Gélin, Madeleine Robinson, Eleonora Rossi-Drago, Charles Vanel, Anton Walbrook, 110‘ · 35mm, OmeU

FR 31.07. um 21 Uhr & Di 11.08. um 21 Uhr

Für Regisseur Julien Duvivier war die Verfilmung von Jakob Wassermanns Tatsachenroman über einen Justizirrtum ein langgehegtes Traumprojekt. In komplexen Rückblenden erzählt der Film die Geschichte der Verurteilung von Léonard Maurizius, der seine Frau umgebracht haben soll. Vor allem das vehemente Vorgehen des ambitionierten Staatsanwalts und die Aussagen des zwielichtigen Kronzeugen Grégoire Waremme (Wohlbrück – im Gerichtssaal eiskalt) führten damals zu einem Schuldspruch. Nun, achtzehn Jahre später, wird der Sohn des Staatsanwalts auf den Fall aufmerksam. An der Hartherzigkeit des Vaters verzweifelnd, macht er sich daran, den entscheidenden Zeugen zu finden, der offenbar seinen Namen und sein Aussehen gewechselt hat: „Mit der Figur des alten Professors, Typ Wrack-falscher-Zeuge-Kinderschänder, wird der deutsche Expressionismus wiederbelebt und an die Gegenwart angepasst, Anton Walbrook ‚janningst’ nach Belieben.“ (Jean-José Richer, Cahiers du cinéma, Juli 1954) (fl)

Tickets buchen · 31. Juli - Ausverkauft

Tickets buchen · 11. August

Zurück
Zurück zur Terminübersicht