Heute: Geöffnet von 10 - 18 Uhr

FilmDokument

Dokumentarfilme von Ernst Cantzler

FilmDokument präsentiert wenig bekannte, non-fiktionale Filme aus verschiedenen Epochen der deutschen Filmgeschichte. Die Reihe berücksichtigt dabei ganz unterschiedliche dokumentarische Formen, Arbeitsweisen und Produktionszusammenhänge. Das Spektrum reicht vom Reise- und Interviewfilm über die Reportage und das Porträt bis zum Kompilations- und Archivfilm. Privat- und Amateurfilme stehen neben Industrie- und Imagefilmen sowie den an deutschen Filmhochschulen entstandenen Arbeiten. In enger Zusammenarbeit mit dem Bundesarchiv-Filmarchiv und der Deutschen Kinemathek werden die Programme von Mitgliedern des Vereins CineGraph Babelsberg kuratiert und eingeführt – mit dem Ziel, das non-fiktionale Filmschaffen in Deutschland in seiner ästhetischen Vielfalt und zeithistorischen Bedeutung zu erfassen.

Der von 1971 bis 1990 im DEFA-Studio für Dokumentarfilme tätige Ernst Cantzler ist vor allem durch seine beeindruckende Reportage über Fußballfans des 1. FC Union Berlin Und freitags in die „Grüne Hölle“ einem größeren Publikum bekannt geworden. Doch Cantzlers Œuvre umfasst mehr als 150 Filme, die er zunächst für das Kinderprogramm des DDR-Fernsehens und ab 1978 auch für Erwachsene schuf. Die meisten Produktionen blicken ehrlich und ungewöhnlich auf ostdeutsche Realitäten. Sie rücken Kinder, berufstätige Frauen, junge Familien und Rentner ins Zentrum und besitzen dank der Zusammenarbeit mit den Kameraleuten Christian Lehmann, Michael Lösche und Thomas Plenert eine besondere visuelle Qualität. Zu erleben ist eine Poesie des Alltags.

Tickets

Eintritt 5 €
Geänderte Preise sind im Programm vermerkt.

Reservierung:

Mo-Fr 10-18 Uhr

T +49 30 20304-421

Kinokasse:

eine Stunde vor Beginn der ersten Vorstellung

T +49 30 20304-770

Barrierefreier Zugang

Rollstuhlgerechter Zugang

Verkehrsverbindung

S-BAHN      

Hackescher Markt und Friedrichstraße

U-BAHN  

Französische Straße, Friedrichstraße und Hausvogteiplatz

BUS  

100, 200, TXL Staatoper oder Lustgarten

TRAM

M1, 12 Am Kupfergraben

PARKEN  

Tiefgarage unterm Bebelplatz
City Quartier Dom Aquarée

Adresse

Zeughauskino
Deutsches Historisches Museum
Unter den Linden 2
10117 Berlin